Sie sind hier:: Startseite / Rathaus / Gemeinderat / Sitzungsberichte / GR-Sitzung am 19.12.2019

Sitzungsbericht vom 19.12.2019

Ehrung langjähriger Gemeinderatsmitglieder

Aus der Sitzung des Gemeinderates vom 19. Dezember 2019

Ehrung von Blutspendern

Bürgermeister Feil bedankte sich bei den diesjährigen Blutspendern. Auch in diesem Jahr konnte er wieder Frauen und Männer aus unserer Gemeinde für vielfaches Blutspenden auszeichnen. Der Ehrung liegen die Spenden zugrunde, die bis zum 30.09.2019 erbracht wurden.   BM Feil erinnert, dass mit der Bereitschaft, wiederholt Blut zu spenden, vermutlich viele Leben gerettet wurden. Die Blutspender gaben sich damit nicht zufrieden, nur einmal ihr Lebenselixier herzugeben, sondern gleich 10, 50, 75 und einer unter ihnen sogar 100 Mal und das verdient größten Respekt.  Bürgermeister Feil überreichte im Rahmen der Gemeinderatssitzung den anwesenden Blutspendern die Ehrennadeln und Urkunden und bedankte sich herzlich für deren freiwilligen Einsatz. 10-maliges Blutspenden:Andrea Brücher
Nadine Schnurnberger
Daniela Ziegelbauer
 50-maliges Blutspenden:Kirstin Herrmann
 75-maliges Blutspenden:Volker Trinkner
Karl Weigel
 100-maliges Blutspenden:Bruno Flockerzi

Ehrung langjähriger Gemeinderatsmitglieder

Bürgermeister Feil ehrte in der Sitzung fünf verdiente Gemeinderäte mit der Ehrennadel des Gemeindetages Baden-Württemberg für deren langjährige Gremienarbeit im Gemeinderat Löchgau. Herr Makowiec und Herr Weible sind beide seit 30 Jahren Mitglieder des Gemeinderates und gehören somit zu den langverdienten Mitgliedern des Gremiums. Herr Weible bringt unter anderem in sämtlichen Themen rund um die Landwirtschaft einen hohen Erfahrungsschatz und ein großes Wissen ein und bereichert auch die Feldwegekommission.Herr Makowiec besitzt als Mitarbeiter der Firma Spillmann sehr fundierte Kenntnisse im öffentlichen Personennahverkehr und setzt sich seit Jahren für einen Ausbau der Angebote ein. Daneben sind vor allem soziale Themen und die Schaffung von bezahlbarem Wohnraum besondere Anliegen von Herrn Makowiec.  Herr Schneider ist seit 25 Jahren Mitglied des Gremiums und als ortsgeschichtlich Interessierter – er gibt Führungen beim Dorfrundgang – hoch angesehen. Mit seinem Wissen über die Gemeinde und in seiner Funktion als stellvertretender Bürgermeister ist Herr Schneider eine wichtige Stütze für die Gemeinde. Ebenfalls 25 Jahre ist Herr Trinkner im Gremium Mitglied. Durch seine Tätigkeit als Architekt und Bauunternehmer bringt Herr Trinkner eine außergewöhnlich hohe Kompetenz in sämtlichen Fragen der Bauleitplanung und dem Bauen in die Beratungen ein. Herr Weller als ortsansässiger Handwerker ist seit 20 Jahren Mitglied im Gemeinderat. Durch sein Wissen aus dem Handwerk ist er insbesondere in sämtlichen Fragen rund um die Themen Bauen und Handwerk ein geschätztes Mitglied im Gremium. Eine Gemeinde kann sich glücklich schätzen, im Gemeinderat Personen wie die geehrten Herren zu haben. Über Jahrzehnte bringen die geehrten Gemeinderäte ihr allgemeines und ihr fachspezifisches Wissen zum Wohle der Gemeinde ein. Hierfür gebührt eine besondere Anerkennung und ein besonderer Dank! Besonders der Umstand, dass nun mehrere Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft im Löchgauer Gremium vorgenommen werden durften, verdeutlicht die gute Arbeit im Gemeinderat und die persönliche Wertschätzung für die Damen und Herren Gemeinderäte. Dies hat auch die Wahl im Mai erneut gezeigt, bei der die Gemeinderäte mit einem sehr guten Stimmenergebnis in ihrer Gemeinderatsarbeit bestätigt wurden. Die geehrten Gemeinderäte haben sich in hohem Maße in den vergangenen Jahrzehnten für die Gemeinde und die Belange ihrer Bürger eingesetzt. In dieser Zeit wurden viele weitsichtige Beschlüsse gefasst und es konnten wichtige Maßnahmen im Ort durchgeführt werden. Für diese herausragende Leistung bedankt sich Bürgermeister Feil im Namen aller Bürgerinnen und Bürger und überreicht den zu ehrenden Herren Gemeinderäte die Ehrennadel des Gemeindetages für ihre langjährige Tätigkeit, eine Urkunde sowie ein Weinpräsent von der Gemeinde.

Annahme von Spenden 2019

Im Laufe des letzten Jahres gingen bei der Gemeinde zahlreiche Spenden für öffentliche Zwecke ein. Nach den Bestimmungen der Gemeindeordnung muss die Annahme der Spenden genehmigt werden. Neben Sachspenden in Höhe von insgesamt 942,89 Euro, sind noch 2550,00 Euro an Geldspenden für Feuerwehr, Freibad, Jugendhaus Schülerbistro und die Kindergärten eingegangen. Der Gemeinderat genehmigte einstimmig die Annahme der Spenden für die genannten Zwecke. Bürgermeister Feil bedankte sich im Namen der Gemeinde bei den Spendern. 

  |