Sie sind hier:: Startseite / Freizeit / Bücherei / Neue Medien

Buch-Tipp:

Mark Billingham: Die Lügen der AnderenZum Inhalt: In einem Hotel in Florida treffen zufällig drei Pärchen aus England aufeinander. Sie freunden sich an und verbringen die Tage gemeinsam unter der glühenden Sonne mit Drinks am Pool. Es scheint der perfekte Urlaub zu sein. Doch in der letzten Nacht vor der gemeinsamen Abreise verschwindet ein Mädchen aus dem Hotel, das später tot in den Sümpfen gefunden wird. Zurück in England bleiben die drei Paare in Kontakt. Um ihre frisch geknüpfte Freundschaft zu vertiefen und das Erlebte zu verarbeiten, laden sie sich reihum nach Hause zum Abendessen ein. So kommt es zu drei Begegnungen, bei denen die Paare am Esstisch über ihr Leben sprechen. Je mehr sie dabei voneinander erfahren, desto fremder und unheimlicher werden sie sich. Die abendlichen Treffen sind zunehmend geprägt von Merkwürdigkeiten, Misstrauen und dem beklemmenden Verdacht, dass hinter der Fassade des jeweils anderen nichts ist, wie es scheint; ein Verdacht, der sich schließlich auf schreckliche Weise bestätigt. Der englische Autor Mark Philip David Billingham wurde am 2. Juli 1961 in Solihull, England geboren. Er wuchs in Birmingham auf, studierte Theaterwissenschaften und war eine Zeit lang Mitglied der Theatergruppe Bread&Circuses, bis er Mitte der 1980er Jahre nach London zog, als Schauspieler arbeitete und Nebenrollen in Fernsehserien übernahm. Seit 1987 tritt er regelmäßig als Stand-Up Comedian auf und war in diversen Comedy-Serien des britischen Fernsehens zu sehen. Erste Schreiberfahrungen machte er als Co-Autor einiger Episoden von Maid Marian and Her Merry Men. In den Folgejahren schrieb er Drehbücher für weitere TV-Serien in denen er auch immer wieder als Schauspieler zu sehen war.Sein erster Kriminalroman erschien 2001 und eröffnete die Reihe um Detective Inspector Tom Thorne, die Billingham berühmt machte, in zahlreiche Sprachen übersetzt, mit mehreren Preisen ausgezeichnet und von der BBC - mit David Morrissey in der Rolle von Tom Thorne - verfilmt wurde. Mark Billingham lebt mit seiner Frau und den beiden Kindern in London

  |