Trinkwasserversorgung Neueinteilung der Härtebereiche

Mit der Neufassung des Gesetzes über die Umweltverträglichkeit von Wasch- und Reinigungsmitteln (WRMG) wurden auf der Grundlage des europäischin Rechts die Härtebereiche für Trinkwasser in drei neue Kategorien eingeteilt.
 
Nach Inbetriebnahme der Enthärtungsanlage im Wasserwerk Unterriexingen hat das derzeit in Löchgau abgegebene Trinkwasser eine Gesamthärte von etwa 8 - 10 ° dH und lag somit im Härtebereich 2 (7° - 14 ° dH).

Nach dem neugefassten Gesetz liegt das abgegebene Trinkwasser nun im mittleren Härtebereich. Die neue Einteilung lautet wie folgt:

  • Härtebereich weich: weniger als 1,5 mmol Calciumcarbonat je Liter (entspr. 8,4 ° dH)
  • Härtebereich mittel: 1,5 bis 2,5 mmol Calciumcarbonat je Liter (entspr. 8,4 bis 14 ° dH)
  • Härtebereich hart: mehr als 2,5 mmol Calciumcarbonat je Liter (entspr. mehr als 14 ° dH)

Die Gemeinde Löchgau profitiert von der Enthärtungsanlage als Vollabnehmer.

Bei Fragen oder Störungen wenden Sie sich an Herrn Wassermeister Wörner unter der Telefonnummer 0 71 47 / 73 30.

Die Trinkwasserqualität in der Gemeinde

Die Gemeinde Löchgau bezieht ihr gesamtes Trinkwasser von der Besigheimer Wasserversorgungsgruppe (BWG). Das Wasser der BWG stammt zu großen Teilen aus den Tiefbrunnen bei Unterriexingen und wird im Hochbehälter Löchgau mit Bodenseewasser gemischt. Nach Inbetriebnahme der Enthärtungsanlage im Wasserwerk Unterriexingen hat das derzeit in Löchgau abgegebene Trinkwasser eine Gesamthärte von 9,0 °dH und liegt somit im mittleren Härtebereich 2 (7 bis 14 °dH).

Wasser
Parameter Messergebnis Grenzwert nach derTrinkwasserverordnung
Uran 0,00034 mg/l 0,01
Calcium 51,2 mg/l --
Magnesium 8,1 mg/l --
Natrium 9,8 mg/l 200
Kalium 1,6 mg/l --
Eisen < 0,005 mg/l 0,2
Mangan < 0,005 mg/l 0,05
Ammonium < 0,01 mg/l 0,50
Carbonathärte 6,9° dH --
Nitrat 18,4 mg/l 50
Chlorid 23,4 mg/l 250
Sulfat 17,8 mg/l 250
ph-Wert 7,42 6,5 - 9,5
Gesamthärte 9,0° dH --

                                                           (Stand: 11.04.2017)

Die Gemeinde Löchgau als Vollabnehmer profitiert dabei von der Enthärtungsanlage (Nanofiltration), die im Pumpwerk Unterriexingen in Betrieb genommen wurde. Nach den Werten des jüngsten obigen Untersuchungsergebnisses ist das Trinkwasser der Gemeinde Löchgau einwandfrei und weist in allen Bereichen hervorragende Werte aus.

Der Wasserdruck liegt zwischen 4,5 bis 4,7 bar je nach Lage des Baugrundstückes.

  |